15 Stadtschreiber Stipendien

Frankfurt

Was man im angelsächsischen Canada, in den USA oder in Grossbritannien „Fellowships“ oder „Writer’s Residency“ nennt, wird im deutsch-sprachigen Raum oft „Stadtschreiber“ genannt.

“Stadtschreiber” sind Autoren, die für einige Monate kostenlos in einem
 – oft historischen – Gebäude in Deutschland leben und arbeiten können.  Dies ist auch mit einem monatlichen Stipend von tausend und mehr Euro verbunden.

Zudem ist es eine Möglichkeit, mittels Lesungen und durch persönliche Kontakte den Leserkreis zu erhöhen.  Und natürlich auch mehr Bücher zu verkaufen.  Eine kostenlose Werbung … da auch die regionalen Zeitungen oder der Rundfunk über den Autor und seine/ihre Bücher ausführlich berichten.  Alles in Allem: eine Win-Win Situation!  Hier einige Beispiele:
.

5 Monate Aufenthaltsstipendium
Nordseebad Hamburg-Otterndorf
900 Euro | monatlich plus kostenloses Wohnen im klassizistischen Gartenhaus am Süderwall.
Bewerbung bis 30.09.2018 (jährlich) Mai bis September
http://www.literaturport.de/preise-stipendien/preisdetails/gartenhaus-am-suederwall-stipendium-otterndorf-stadtschreiber/

.
Der Erfurter Stadtschreiber-Literaturpreis

Mit der Verleihung des symbolischen Amtes des Erfurter Stadtschreibers ist für 4 Monate Unterkunft & ein Stipendium verbunden
http://www.erfurt.de/ef/de/engagiert/kunst/stadtschreiber/index.html
.

Stipendium in Stuttgart
Der Verein Stuttgarter Schriftstellerhaus vergibt jährlich ein 3-monatiges Stipendium von 4,000 Euro.  Das Stipendium ist mit einer Präsenzpflicht im Stuttgarter Schriftstellerhaus verbunden.
http://www.stuttgarter-schriftstellerhaus.de/stipendium/ausschreibung/

.
Einmonatiges Aufenthaltsstipendium Deidesheim
Turmschreiber von Deidesheim: Ihm stehen neben dem Salär vier Wochen lang täglich drei Flaschen Pfälzer Wein zu. Inspirationsförderung… Als „Dienstzimmer“ dient der Turmschreiberturm im Schlossgraben in DeidesheimVergabe: alle 3 Jahre – Dotierung: 7.500 Euro
http://www.kulturpreise.de/web/preise_info.php?preisd_id=3146
.

Mainzer Stadtschreiber
Literaturpreis, dotiert mit 12.500 Euro, das Wohnrecht in der Stadtschreiberwohnung im Mainzer Gutenberg-Museum sowie die Produktion einer ZDF Dokumentation nach freier Themenwahl
https://presseportal.zdf.de/pm/mainzer-stadtschreiber/

.
Internationale Autoren in Magdeburg
Der/die Stadtschreiber/in wird vom 1. 3 bis 30. 9. in Magdeburg leben und arbeiten. Das Stipendiums beträgt 1.200 Euro/Monat, plus eine mietkostenfreie Gästewohnung
http://www.literaturport.de/preise-stipendien/preisdetails/stadtschreiberin-magdeburg/
.

Internationale Autoren Halle/Saale (Deutsch-Sprechend)
Der/die Stadtschreiber/in wird vom 1. 3 bis 30. 9. in Halle/Saale leben und arbeiten. Das Stipendiums beträgt 1.250 Euro/Monat, eine Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel zur ungehinderten Bewegung im Stadtgebiet, plus eine mietkostenfreie Gästewohnung
http://www.literaturport.de/preise-stipendien/preisdetails/stadtschreiber-stipendium-2018-halle-saale/

.
Dreimonatiges Stipendium Eisenbach/Schwarzwald
Für Deutsch-sprachige Autoren
Für 3 Monate erhält der Schreiber eine Wohnung in einem alten Schwarzwaldbauernhaus, und 1,000 euro/Monat.
http://fke2014wp.kreatives-eisenbach.de/?page_id=53
.

Baden-Baden
vergibt alljährlich ein Künstlerstipendium für die Dauer von 6 Monaten. Eine kostenlose Atelierwohnung – zentral in der Innenstadt – und 760 Euro/Monat gehen an die/der deutsch-sprachige AutorIn.
https://www.baden-baden.de/stadtportrait/kultur/baldreit-stipendium/
.

Dresden
Die Auszeichnung Dresdner Stadtschreiber wird jährlich von der Landeshauptstadt Dresden an deutschsprachige Autoren verliehen. Mit dem Titel ist eine monatliche Zuwendung von 900 Euro und eine kostenfreie Wohnung – jährlich von Juni bis November – verbunden. Deutschsprachiger Autorinnen und Autoren können sich jeweils bis 15. November des Vorjahres bewerben
http://www.dresden.de/de/kultur/kulturfoerderung/kulturpreise/stadtschreiber.php
.

Rottweil
Die Stadtschreiber-Stelle ist ein 3-monatiges literarisches Stipendium der Stadt Rottweil für Autoren aus dem süddeutschen Raum. Vom 15. September – 15. Dezember hat ein deutscher oder Schweizer Autor bzw. eine Autorin die Möglichkeit, in der ältesten Stadt Baden-Württembergs in einem Wohn-/Arbeitszimmer im historischen Gebäude des Bischöflichen Konvikts zu leben und zu arbeiten. Das monatliche Salär beträgt bei freier Kost und Unterkunft 1500 Euro.
https://www.rottweil.de/de/Kultur%2BTourismus/Kulturstadt/Literatur%2BMedien/Stadtschreiber/Ausschreibung-Stadtschreiber
.

Frankfurt
Ein Jahr lang kostenlos im Stadtschreiberhaus in Frankfurt/Main wohnen und schreiben. Die/der Autor/In erhält ein Preisgeld von 20.000 Euro
http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=24263958

.
Zürich Schweiz
Die Zürcher “Writer in Residence” dauert jeweils 6 Monate. AutorenInnen leben in einer möblierten Wohnung an zentraler Stadtlage. Das Literaturhaus Zürich ermöglicht durch sein Know-how, seine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit und seine internationale Vernetzung, dass sich die Autorinnen und Autoren während ihres Aufenthalts aufgehoben fühlen und Zeit zum Schreiben haben.
http://www.literaturhaus.ch/literaturhaus/writer-residence

.
Writer’s Residence in Peking
Das Goethe-Institut China vergibt jährlich ein StipendiumZu den Leistungen des Programms gehören:• Bereitstellung eines Stadtapartments in Peking für 2 Monate• Finanzierung der An- und Abreisekosten (Flug)• Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten in Höhe von 1000 Euro monatlich• Vernetzung mit für das Projektvorhaben relevanten Kulturschaffenden und Institutionen über das Netzwerk des Goethe-Instituts und der Red Gate GalleryDer zweimonatige Aufenthalt soll für die Weiterentwicklung eigener literarischer oder journalistischer Projekte genutzt werden. Zudem verfasst der Stadtschreiber / die Stadtschreiberin wöchentliche Beiträge für den Blog des Goethe-Instituts China.
http://www.literaturport.de/preise-stipendien/preisdetails/stadtschreiber-in-peking/

.
Schwaz in Tirol
Die Stadt Schwaz in Tirol vergibt unter dem Titel „Schwazer Stadtschreiber/in“ ein Aufenthaltsstipendium für junge Autorinnen und Autoren, die sich bei freier Kost und Logis  in der von der Stadt Schwaz zur Verfügung gestellten „Stadtschreiberwohnung“ und monatlich 1.200 Euro Taschengeld 2 Monate ausschließlich der Schreibarbeit widmen können. http://literaturforum.at/kontakt/
.
Hier noch ein kritisch-witziger Artikel des Zuercher Tagesanzeiger zum Thema:
Stadtschreiber in allen Variationen…
Manche beflügeln auch das literarische Leben eines Ortes
https://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Da-kommt-unser-Stadtschreiber-/story/11832449

.
Mehr Informationen: http://www.kulturforum.info/de/startseite-de/1019453-preise-stipendien/1019466-stadtschreiber-stipendium

Advertisements

About ebooksinternational

e-book designer publisher 111Publishing.com independent writer photographer editor Join me on Twitter @111publishing
Dieser Beitrag wurde unter Grants & Writer's Residencies, Schreiben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s